EvAz bedeutet "eigenverantwortliche Arbeitszeit"

In der ersten Stunde haben wir EvAz. Montag und Dienstag haben wir Übungszeit. Mittwochs und donnerstags haben wir Neugierzeit und freitags haben wir Lesezeit (wir können auch ins Lesecafe gehen). Im Lesecafe können wir ausgedachte Geschichten vorlesen. In der Neugierzeit, also mittwochs und donnerstags, können wir an unseren Vorträgen weiter arbeiten. Wir können aber auch neue Sachen beginnen. In der Übungszeit, also montags und dienstags, überlegen wir uns, was wir üben können, wie zum Beispiel Schreiben und Rechnen. Wir haben EvAz-Pläne, die wir jeden Tag ausfüllen, bevor wir mit der Arbeit beginnen. Darin schreiben wir kurz auf, was wir arbeiten wollen. Unsere Klassenlehrerin, Frau Kirst, kontrolliert alle zwei Wochen die Pläne, ob wir diese richtig ausgefüllt haben und ob wir auch das erledigt haben, was notiert wurde. Auch dürfen wir in der EvAz verschiedene Dinge zusammen machen, wie zum Beispiel: Geheimsprache und Vorträge. In der EvAz gelten auch verschiedene Regeln wie leise sein und die anderen nicht stören.

Die EvAz macht uns Allen sehr viel Spaß!

Rebecca Lieb, Klasse 2b